4. Poetry Slam am Donaustrand

4. Poetry Slam am Donaustrand

Mehr als 2000 Menschen waren am 15. Juni beim ersten Poetry Slam des Jahres am Donaustrand. Für alle war klar: Es braucht wieder einen Poetry Slam. Und so kommt es auch! Zeit, die 2000 nicht nur nochmal zu knacken, sondern sogar zu toppen.

Das Team vom Donaustrand Ingolstadt und Kevin Reichelt, Moderator des Brüllaffen-Slams Ingolstadt, haben sich erneut zusammen getan und präsentieren den 5. Poetry Slam am Donaustrand. Give me five, Baby!

Mit einem kleinen Slam-Special versüßen wir euch den Abend – VÖLLIG KOSTENLOS! Denn was kann es Besseres geben, als an einem lauen Sommerabend am Donaustrand zu sitzen, die Zehen im Sand zu vergraben, ein Kaltgetränk zu sich zu nehmen und vor allem acht Poetinnen und Poeten zu lauschen? Genau – Nichts. Gar nichts.

Die Regeln sind dabei ganz einfach: Herzerweichende Lyrik, aufbrausende Kurzgeschichten, lachmuskelnzerrende Prosa oder oder oder – textlich ist alles auf der Bühne erlaubt. Aber Achtung: Es muss sich um selbstverfasste Texte handeln, weder Requisiten noch Instrumente noch Kostüme noch reine Gesangstücke sind erlaubt. Den Ausschlag geben lediglich der Poet/die Poetin, der selbstverfasste Text und die Performance. Dafür haben die Slammer fünfeinhalb Minuten Zeit um die Gunst des Publikums für sich zu gewinnen. Denn das Publikum entscheidet in der Vorrunde und im Finale, wer am Ende des Abends als Sieger den Donaustrand verlässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.